Sonja Hilberger

Die Schule der Diktatoren Erich Kästner

Die Schule der Diktatoren


Premiere: 17. März 2018
Volkstheater Rostock
Regie und Ausstattung: Sonja Hilberger
Entwürfe der Flachköpfe: Leif Heanzo
Videoinstallation: Mark Sternkiker
Dramaturgie: Anna Langhoff
Es spielen: Martin Greif, Paul Walther

In einem totalitären Staat werden auswechselbare Diktatoren gezüchtet, alle als Doppelgänger des längst verstorbenen Originals. Und die Regierung – eine Clique brutaler Drahtzieher – ersetzt den offiziellen Landesherrn, jederzeit wie es ihr passt. Denn spurt eine der Marionetten nicht mehr, denkt plötzlich selbst oder erkrankt, wird sie unauffällig hingerichtet und die nächste rückt nach. Weshalb nach einiger Zeit – völlig unbemerkt vom Volk – bereits das dritte oder vierte lenkbare Werkzeug regiert. Aber der Wille zur Freiheit lässt sich nie ganz unterdrücken: Einer der dressierten Schüler plant eine Revolution! Oder doch nur den Putsch?

Erich Kästners so unterhaltsame wie kritische Groteske, eine pointierte Anleitung zum zivilen Ungehorsam, gibt Einblick in die Gegensätzlichkeit von Demokratie und Despotismus, beleuchtet die dunklen Strukturen der Macht mit viel Witz, rät dazu, sich niemals ein X für ein U vormachen zu lassen und erinnert höchstens rein zufällig an lebende oder tote Personen.

Schule der Diktatoren
Die Schule der Diktatoren

volkstheater-rostock.de/die-schule-der-diktatoren

http://www.volkstheater-rostock.de/spielplan/a-z/die-schule-der-diktatoren/

Die Schule der Diktatoren
Die Schule der Diktatoren
Die Schule der Diktatoren
Die Schule der Diktatoren